Bundesministerium der Justiz und Verbraucherschutz

Das Kindschaftsrecht

Fragen und Antworten zum Abstammungsrecht, zum Recht der elterlichen Sorge, zum Umgangsrecht zum Namensrecht, zum Kinderunterhaltsrecht und zum gerichtlichen Verfahren. Es erklärt die Fallkonstellation,  wenn ein Elternteil stirbt und an wen nachfolgend die Betreuung des Kindes übergeht, wobei hier Ausnahmeregelungen zu beachten sind.

Das Eherecht

Die Ehe wird auf Lebenszeit geschlossen“, so heißt es in § 1353 des Bürgerlichen Gesetzbuches. Dennoch bleiben Konflikte in einer Ehe nicht aus. Entschließen sich die Eheleute zu einer vorübergehenden oder dauerhaften Trennung, müssen bestimmte Regelungen getroffen werden. Trotz der Trennung sind die Eheleute noch in starkem Maße füreinander verantwortlich. Daran ändert auch ein eingeleitetes Scheidungsverfahren nichts. Zudem ist die Ehe bis zum Abschluss des Scheidungsverfahrens noch nicht endgültig aufgelöst und eine Wiederherstellung der ehelichen Lebensgemeinschaft ist nicht ausgeschlossen. Für diese Übergangszeit, also von der Trennung bis zur rechtskräftigen Scheidung, soll deshalb der bisherige wirtschaftliche Status des unterhaltsberechtigten Ehegatten erhalten bleiben. Eine Pflichtlektüre für verheiratete!